Multifunktionswerkzeug Test 2016Multifunktionswerkzeug

Es gibt immer etwas zu tun, sollte es im Haus, in der Wohnung oder im Garten sein. Gut, dass Sie mit einem Multifunktionswerkzeug jederzeit das richtige Werkzeug griffbereit haben.

Sie können mit dem Multifunktionswerkzeug zum Beispiel altes Metall von Rost befreien, Holz schleifen, im Bad alte Kleberreste entfernen und auch als Säge ist das Werkzeug geeignet. Was Sie auch vorhaben das Multifunktionswerkzeug ist jeder Aufgabe gewachsen.

Wir geben euch in unserem Multifunktionswerkzeug Ratgeber interessante Tipps und sagen euch, worauf ihr beim Kauf achten solltet.

 

Die 3 besten Multifunktionswerkzeuge

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 Multifunktionswerkzeug Fein Multimaster Top
Produktbeschreibung › € 239,89 *

* inkl. MwSt. | am 24.07.2016 um 10:09 Uhr aktualisiert

2 Bosch DIY Multifunktionswerkzeug PMF 350 CES, Tiefenanschlag, Staubsauger-Adapter, Handgriff, 3x Sägeblätter, Schleifplatte, 6x Schleifpapiere, Koffer (350 W, für Starlock und Starlock Plus Zubehör) - 1 Bosch PMF 350 CES
Produktbeschreibung › € 159,95 *

* inkl. MwSt. | am 27.07.2016 um 20:37 Uhr aktualisiert

3 Bosch Home and Garden Multifunktionswerkzeug PMF 190 E, Säge- und Schleifblatt-Set, Tiefenanschlag, Koffer (190 W, 15.000 - 21.000 min-1 Leerlaufdrehzahl) - 1 Bosch PMF 190 E
Produktbeschreibung › € 75,50 *

* inkl. MwSt. | am 26.07.2016 um 7:41 Uhr aktualisiert


Multifunktionswerkzeug Ratgeber

 

Was ist eigentlich ein Multifunktionswerkzeug? 

Ein Multifunktionswerkzeug arbeitet nach dem Oszillationsprinzip, deshalb nennt man es auch „oszillierendes Multifunktionswerkzeug“, was übersetzt bedeutet, dass es schwingend arbeitet.

Für uns ist das Multifunktionswerkzeug eine Allzweckwaffe. Vor allem bei Arbeiten, bei denen man nur wenig Platz (in Ecken) hat oder in denen man präzise arbeiten muss.

Es spezialisiert sich auf verschiedene Arbeitsgebiete und es hat für jeden Arbeitsschritt einen anderen Aufsatz, es reicht vom Schleifen bis hin zum Sägen, Raspeln und Schaben. Wie man sieht, ist das elektronische Werkzeug für die verschiedensten Aufgaben geeignet.

Hingegen anderer elektrischen Werkzeugen rotiert das Multifunktionswerkzeug nicht, sondern oszilliert das bedeutet, er schwingt und das bis zu 20 000 mal pro Sekunde.

Deshalb erzielt das Multifunktionswerkzeug sehr gute Ergebnisse,egal ob beim Schleifen, Sägen oder beim Abschaben von Teppichkleber.

Oder möchten Sie die Fliesenfugen in Ihrem Bad entfernen? Mit dem Multifunktionswerkzeug kein Problem.

Was kann ein Multifunktionswerkzeug?

Moderne Maschinen dieser Art besitzen aufgrund ihres 350 Watt Antriebs, eine erstaunliche Leistungsstärke.
Wie der Multifunktionswerkzeug Test zeigt, werden jedoch mit gutem Grund auch leichterer Ausführungen mit geringerer Leistung angeboten. Diese Bauart wurde für gelegentliche filigrane Polier- und Schleifarbeiten sowie Kleine Sägearbeiten in Holz und Kunststoff entwickelt.
350 Watt- Maschinen mit Metallgehäuse hingegen decken ein weit größeres Leistungsspektrum ab, welches den filigranen Bereich aber nicht außer Acht lässt. Da die Maschine selbst ausschließlich dem Antrieb dient, wird die eigentliche Arbeit von den verschiedentlichen Wechselwerkzeugen verrichtet.

Schleifen, Trennen, Raspeln, Sägen, alles ist möglich. Im Multifunktionswerkzeug Test konnten alte Fliesen zum Beispiel nicht nur abgestemmt werden, sondern mit dem Wechsel auf Diamantscheiben entstand zusätzlich ein hervorragender Fliesenschneider.

Natürlich ist dieser Allrounder auch kein vollständiger Ersatz für einen Winkelschleifer, aber mit dünneren Blechen und Profilen wird er bestens fertig.
Unser Multifunktionswerkzeug Test zeigt somit: Diese Maschinen sind Spezialisten für feine filigrane Arbeiten und als Allrounder können sie häufig größere Handmaschinen ersetzen.

Was man vor dem kauf wissen sollte 

Als erstes sollten Sie sich die Frage stellen, welche Art von Multifunktionswerkzeug Sie sich anschaffen wollen: entweder ein stromgebundenes Gerät „mit Kabel“ oder ein mit Akku betriebenes „ohne Kabel“.

Während das akkubetriebene Gerät sehr flexibel ist und ein geringes Gewicht hat, ist das kabelgebundene Werkzeug sehr robust und hat eine höhere Leistung.

Wenn Sie nur gelegentlich das Multifunktionswerkzeug nutzen, dann reicht das akkubetriebene Gerät vollkommen aus.

Aber wenn Sie aufgrund mehrerer Arbeiten öfter und länger auf das Multifunktionswerkzeug zurückgreifen müssen, dann empfehle ich Ihnen das kabelgebundene Gerät, da es leistungsfähiger ist.

Woran erkenne ich ein qualitativ hochwertiges Multifunktionswerkzeug?

Genau wie bei anderen Produkten spielt natürlich auch bei dem Multitool die Qualität eine sehr große Rolle.

  • Leistung in Watt: Wie bei Elektrowerkzeugen gilt auch bei Multifunktionswerkzeugen: Je höher die Eingangsleistung in Watt, desto mehr Leistung hat das Gerät. Man sollte aber auch auf andere technische Daten achten, um ein wirklich hochwertiges Gerät zu finden.
  • Oszillationswinkel: Der Oszillationswinkel ist eine wichtige Größe. Dieser Wert gibt an, wie sich das Werkzeug im Einsatz nach rechts und links bewegt. Je größer der Wert, desto besser.
  • Drehzahl: Wie auch bei der Leistung in Watt gilt: Je höher die Drehzahl, desto besser.
  • Handhabung: Bei einem Multifunktionswerkzeug ist die Handhabung sehr wichtig. Für Personen die häufig mit verschiedenen Aufsätzen arbeiten, ist ein schneller und einfacher Wechsel sehr wichtig. Bei den meisten Maschinen braucht man einen Inbus-Schlüssel, um die Schraube mit Unterlagscheibe zu entfernen. Einige Multitools verfügen über einen werkzeuglosen Wechsel, die sind aber meist teurer.
  • Elektronik: Es gibt in der Regel zwei verschiedene Elektronik-Regelungen, die Regel-Elektronik, mit der man die Geschwindigkeit vorgeben kann und die Konstant-Elektronik, die die Geschwindigkeit auch unter Last gleichbleibend regelt.
  • Ausstattung und Zubehör: Da viele Multifunktionswerkzeuge oft schon mehrere Aufsätze mit inklusive haben, sollte man darauf achten, dass ein Koffer dabei ist. So können alle Aufsätze sicher aufbewahrt werden.

Wie viel kostet gutes Multifunktionswerkzeug?

Dabei kommt es auf mehrere Faktoren an. Wichtige Faktoren sind die Qualität, die Fülle an Funktionen und natürlich die Marke des Geräts.

Der Preis für ein gutes und auch qualitativ hochwertiges Einsteiger-Gerät liegt zwischen 100 und 150 Euro.

Wer allerdings viele Handwerksaufgaben zu lösen hat, sollte zu einem etwas teureren Gerät greifen, was dann zwischen 200 und 300 Euro liegen kann, die Geräte in dieser Preisklasse haben eine sehr gute Qualität und gutes Zubehör.

Vor -und Nachteil von einem Multifunktionswerkzeug

Vorteile

Ein großer Vorteil von Multifunktionswerkzeugen versteckt sich schon im Namen. Ein Gerät, das für jede Arbeit geschaffen wurde. Mit einem Multifunktionswerkzeug werden viele Arbeiten abgedeckt, was es zu einer sehr guten und günstige Alternative zu Einzelanwendungsgeräten macht.

Ein weiterer Vorteil des Multitools ist, dass es sehr platzsparend ist. Es wird nur ein Koffer benötigt, in dem sich das Gerät und das Zubehör befinden. Somit gestaltet sich der Weg zur Baustelle viel einfacher als mit mehreren Geräten.

Zudem ist das Gewicht im Vergleich zur Leistung sehr gering, was bedeutet, dass es sehr leicht und handlich ist.

Auch das Wechseln der verschiedenen Aufsätze ist kein Hexenwerk: Man braucht lediglich einen Inbus-Schlüssel, wobei einige Geräte über einen werkzeuglosen Wechsel verfügen.

Die vielen Einsatzgebiete sind auch ein klarer Vorteil für das Multifunktionswerkzeug. Dies hat einen Grund: Die Art des Antriebes, während das Multitool schwingt, rotieren beispielsweise Bohrmaschinen. Dadurch ist es möglich, mit dem Gerät zu sägen, schaben und zu Schleifen.


Nachteile

Wichtig ist, einen Blick auf die Akkugeräte zu werfen. Die kleinen Allrounder haben das Problem, dass der Akku sehr schwach ist. Das ist beim Schleifen nicht so dramatisch, beim Bohren oder Schrauben hingegen sorgt das für eine extrem kurze Arbeitsintervalle.

Multifunktionswerkzeuge können neben Schleifen, Schaben und Sägen auch bohren und schrauben. Beim Bohren hat das Multifunktionswerkzeug einen klaren Nachteil gegenüber Einzelanwendungsgeräten, da man für einen Bohrer ein hohes Gewicht braucht, damit er nicht schwingt. Nebenbei hilft ein hohes Gewicht auch, bei der Bohrung genug Druck auszuüben.


Unsere Testkriterien für einen Multifunktionswerkzeug Test

Die Auswahl im Bereich der Multifunktionswerkzeuge ist inzwischen auf ein Maß angewachsen, bei dem der Einzelne schon mal den Überblick verlieren kann.

Zunächst vorrangig für Heimwerker und Filigranarbeiten entwickelt, haben sich moderne innovative Ausführungen längst auch im Profieinsatz bewährt. Unterschiede sind nicht nur in der elektrischen Leistung zu sehen, sondern ebenso in der Ausführung, der Dauerbetriebseignung, dem Zubehör und nicht zuletzt der Preisgestaltung.

Für eine Entscheidungsfindung kommen somit verschiedene Kriterien in Betracht, die für Ihre individuellen Einsatzzwecke der Maschine relevant sind.

In unserem Multifunktionswerkzeug Test möchten wir Ihnen die wichtigsten Merkmale darlegen, um eine Fehlinvestition auszuschließen. Dabei spielt es zunächst kaum eine Rolle, ob das Multifunktionswerkzeug zum Profieinsatz oder zu Heimwerkerzwecken genutzt wird.

Vielmehr steht im Vordergrund, welchen Belastungen die Maschine ausgesetzt werden soll, und in welchem Verwendungsbereich das Haupteinsatzgebiet zu sehen ist.

Außerdem soll unser Multifunktionswerkzeug Test darüber informieren, welche Ausrüstung jeweils für Sie als Kaufinteressent den idealen Bedingungen entspricht.

 

Die 3 wichtigsten Testkriterien bei unserem Multifunktionswerkzeug Test

 

1. Ersteindruck und technische Daten

Sobald die Maschine das erste Mal in die Hand genommen wird, ist schon der erste Multifunktionswerkzeug Test abgeschlossen. Selbst bei nur gelegentlichem Gebrauch muss die Maschine sicher und rutschfest in der Hand liegen, da das Gehäuse selbst als Griff dient.

Unterstützt wird dies durch eine Softgrip-Auflage, die zusätzlich unterschiedliche Handgrößen ausgleicht. Für Dauereinsätze ist dies sehr entscheidend um frühzeitiger Ermüdung vorzubeugen.

Leichte Maschinen sind in diesem Zusammenhang nicht unbedingt die bessere Wahl, da sie die Vibration nicht so gut dämpfen. Daher sind Kunststoffgehäuse auch nur für gelegentlichen Gebrauch ausreichend, sonst sollte es schon ein Metallgehäuse sein.

Als nächster Multifunktionswerkzeug Test ist die gute Erreichbarkeit der Bedienelemente zu sehen, ohne dabei die Griffhand lockern zu müssen. Saubere Verarbeitung und glatte Kanten sind selbst bei preisgünstigen Modellen eine Selbstverständlichkeit, um den Multifunktionswerkzeug Test zu bestehen


2. Zubehör und Lieferumfang 

Zur Aufbewahrung ist ein spezieller Werkzeugkoffer unabdingbar, denn nur so können alle weiteren Zubehörteile ihren sicheren Platz finden und sind vor Verlust weitgehend geschützt.

Außerdem ist immer alles zur Hand, und verbrauchte oder fehlende Teile fallen sofort auf. Viele Hersteller bieten spezielle Koffersets für verschiedene Berufszweige an.

Sehr umfangreich sind Ausrüstungen für Baustellen zusammengestellt. Sie sind daher auch für den vielseitigen Heimwerkereinsatz zu empfehlen. Zur Standardausstattung gehören jedoch immer Schleifblätter in Dreieckform mit unterschiedlichen Korngrößen, HSS- Sägeblätter und ein Spachtel.

Auch der Anschluss mit Adapter für einen Staubsauger sollte Teil der Ausrüstung sein, wenn vorrangig Schleif- und Raspelwerkzeuge zum Einsatz vorkommen. Bei Akkumaschinen darf im Koffer auch der Platz für ein Ladegerät oder den Ersatz- Akku nicht fehlen.


3. In welchen Bereichen werden Multifunktionswerkzeuge eingesetzt

Obwohl Multifunktionswerkzeuge ursprünglich für filigrane Arbeiten und unzugängliche Ecken mit vielen Funktionen entwickelt wurden, hat sich das Einsatzgebiet mit Hilfe innovativer Verbesserungen erheblich vergrößert.

Durch Erhöhung der Leistungsstärke, Erweiterung des Zubehörs und Vergrößerung des Sortiments der Wechselwerkzeuge, können besonders im Heimwerkereinsatz oftmals einzelne Handmaschinen eingespart werden. Denn hier ist eher die Vielseitigkeit für kurzfristige Einsätze gefragt.
Im Profibereich erfüllen die Maschinen hingegen eher berufsspezifische Aufgaben, sei es im Metall- oder Baugewerbe sowie bei filigranen Arbeiten in der Möbeltischlerei. Jedoch besonders im Service und Montagebereich bewähren sie sich im Multifunktionswerkzeug Test, da sie hier den Handwerker aus so mancher Verlegenheit helfen.